l2

Keramik-Kompositfüllungen
Stört sie das altbekannte grau-schwarze  Amalgam?
Es gibt heute inzwischen gut belastbare zahnfarbene
Füllungsmaterialien (Hauptmaterialanteil besteht aus 
kleinsten  Keramik- und Quarzpartikeln). Bei Defekten
im Front – und Seitenzahnbereich modellieren wir aus
Komposite die Form und Farbe ihres Zahnes nach.
Diese Komposite sind Füllungsmaterialien, die eine
Alternative zum Amalgam und teilweise zu Gold oder
Keramik darstellen.


Bleaching
Ein strahlendes Lächeln mit schönen und weißen Zähne
unterstreicht den ersten Eindruck. Wurzelbehandelte oder
durch andere Einflüsse verfärbte Zähne können mit einem
sogenannten Bleaching wieder aufgehellt werden und die
die natürliche Ausstrahlung wieder herstellen.
Man unterscheidet das Office-Bleaching vom Homebleaching.
Nach Kontrolle der Zähne und Farbabstimmung wird bei beiden
Verfahren ein peroxid-haltiges Gel aufgetragen. Dieses löst
eine chemische Sauerstoffreaktion aus, bei dem die
farbgebenden Moleküle im Zahn verändert werden.
Bleaching eignet sich für einzelne Zähne aber auch für die
Behandlung einer gesamten Zahnreihe.
Das Bleaching-Verfahren kann jederzeit wiederholt werden,
wenn die Zähne nach einer gewissen Zeit wieder
nachdunkelnsollten. So wird ihr Lächeln wieder strahlend weiß.


Zirkonoxyd- oder Keramikversorgungen
Um eine sehr stabile und ästhetisch hochwertige Deckung
eines Zahndefektes herzustellen verwendet man gerne ein
Keramikinlay (je nach Defektgröße auch eine Keramikteilkrone).
Diese werden nach Präparation im Munde durch einen Abdruck
des betroffenen Zahns vom Zahntechniker im Labor angefertigt.
In der Praxis wird  die Zahnfarbe bestimmt, die vom  Zahnlabor
umgesetzt wird. Man kann hiermit lange Lebensdauern der
Restaurationen erreichen. Zwar sind Keramikinlays und
Keramikteilkronen die ästhetischste Lösung bei der
Defektbehandlung, aber auch die weitaus kostspieligste.


 


   












lex2




logo
Anschrift

  Zahnarztpraxis
  Sabine Hallmich-Kober
  Lindenstrasse 28
  40723 Hilden


Telefon
  Tel.: 0 21 03 / 2 12 13
  Fax.: 0 21 03 / 8 83 73


Öffnungszeiten
  Mo, Di, Do
  08:00 - 13:00 Uhr
  14:30 - 18:00 Uhr
  Mi und Fr
  08:00 - 13:00 Uhr


notdienst