Die Voraussetzung einer erfolgreichen Behandlung
ist nicht nur die Ästhetik und die Passgenauigkeit
der einzelnen Arbeit , sondern auch besonders
eine perfekte Funktion. Um Sie und Ihre Kiefergelenke
und/oder Zahnsituation genauestens zu therapieren
oder zu rekonstruieren gehen wir auf Ihre individuelle
Kiefergelenksituation ein, damit das Zusammenspiel
Kiefergelenke-Muskulatur-Zähne funktioniert. Damit
erhalten wir langfristig Ihre Zähne, Ihren Zahnersatz
und Ihre Gesundheit für eine freie Halswirbelsäule,
freie Kiefergelenke, eine freie Kaumuskulatur, einen
freien Rücken, einen schwindelfreien Alltag, ein freies
Gehör und einen freien Kopf. Eine Vielzahl an Begriffen
und Diagnosen gehören zu diesem Therapiebereich.
z.B.: CMD, Bruxismus, Knirschen, Tinnitus, Migräne;
verrenkte Halswirbelsäule, Beckenschiefstand,
Ohrenschmerzen, Schwindel, Kiefergelenkschmerzen,
Kiefergelenkknacken, Mundöffnugsprobleme u.v.a.m.
Sollten Sie hiervon betroffen sein, sprechen Sie uns
bitte an.


Manuelle Diagnostik
Bereits beim Erstkontakt gehört bei uns zu der
routinemäßigen Untersuchung auch ein Check Ihrer
Kiefergelenke, der Kaumuskulatur und der Funktion
Ihres Kausystems dazu. Hier machen wir uns ein
erstes Bild, ob möglicherweise Fehlbelastungen,
gesundheitsschädigende Angewohnheiten
(Habbits, Bruxismus etc.) oder bereits geschädigte
Strukturen vorliegen. Hierbei werden die
entsprechenden anatomischen Gewebe abgetastet,
abgehört und befühlt- die Zahnreihen in der Funktion
beobachtet. Dies gibt uns bereits einen ersten
Hinweis auf evtl. durchzuführende Therapien bis
hin zu den Überlegungen, welche Maßnahmen
auf keinen Fall durchgeführt werden sollten.



Elektronische Diagnostik

Mit Hilfe modernster Diagnoseverfahren –
wir verwenden in unserer Praxis zur
computergestützten Condylographie das
Programm CADIAX – werden Ihre Situation
und auch Ihre gelekbezüglichen Probleme
dargestellt. Anhand dieser individuell ermittelten
Werte können wir diagnostizieren und therapieren.


Schienentherapie
Nach optimal gerechneten Werten mittels
Condylographie (s.o.) wird für Ihre Situation
eine Therapieschiene hergestellt, die Sie auf
Ihrer Zahnreihe tragen müssen. Hiermit werden
Ihre eigenen Fehlfunktionen aufgehoben und die
Muskulatur, wie auch die Kiefergelenke können
in eine entspannte Ruheposition gelangen.
Sie stellt die Harmonie und Symmetrie des
Körpers wieder her.


Rekonstruktion von Funktionsflächen
Wenn sich im Laufe der Jahre durch
Fehlbelastungen die natürliche Anatomie der
Zähne geändert hat und/oder sonstige Störungen
den Ablauf des Kauens behindern, gehört dieses
System behandelt. Je nach Ausprägung der
unphysiologischen Verhältnisse gehören diese
Zahnreihen nach Vorbehandlung
(Schienentherapie, Behandlung durch
Osteoßpathen oder Physiotherapeuten etc.)
gemäß den individuellen, natürlichen Vorgaben
rekonstruiert oder korrigiert. So werden die bei
der Diagnose gefundenen, individuellen Werte
zur Rehabilitation Ihres Kausystems in den
entsprechenden Zahnersatz oder die Kronen
integriert. Nur ein Miteinander der
Zahnführungsflächen mit der Muskulatur
und den Kiefergelenken ermöglicht eine
Beschwerdefreiheit und fördert damit Ihr
Wohlbefinden.


 



   












lex2




logo
Anschrift

  Zahnarztpraxis
  Sabine Hallmich-Kober
  Lindenstrasse 28
  40723 Hilden


Telefon
  Tel.: 0 21 03 / 2 12 13
  Fax.: 0 21 03 / 8 83 73


Öffnungszeiten
  Mo, Di, Do
  08:00 - 13:00 Uhr
  14:30 - 18:00 Uhr
  Mi und Fr
  08:00 - 13:00 Uhr


notdienst